Starwars Kotor: the Sith-Lords

ein Starwars RPG
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Militär-HQ

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter
AutorNachricht
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 19:19

Natalia hörte Marlon aufmerksam zu. Die Leidenschaft, mit der die Generälin sprach, faszinierte und inspirierte sie.
"Es... Ich fühle mich sehr geehrt darüber, dass sie mir so ein Vertrauen schenken, General Shee. Ich werde sie nicht enttäuschen und alles in meiner Macht stehende tun, um sie zu unterstützen." erklärte Natalia vollkommen überzeugt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Renald de Vaile

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 17.11.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 19:34

Einstieg

Vorher wurde stramm gestanden und salutiert, als Marlon das Militär-Hauptquartier betreten hatte. Jetzt, an der gleichen Stelle, brach stattdessen Jubel und Applaus aus. Es gab Handschläge, Schulterklopfen und begeisterte Pfiffe. Renald, gerade zum General ernannt, hatte das HQ betreten. Renald war lockerer als Marlon, er war es gewohnt, mit denen, die laut Rangordnung unter ihm standen, auf einer Augenebene zu kommunizieren. Er war einer von ihnen.
"Gut sehen sie aus, Cherbatsky! Haben sich gut von den Granatsplittern erholt! Wilson, alter Junge! Glückwunsch zur Vaterschaft! Grüßen sie die Frau von mir!" rief er und setzte seinen Weg fort, während es hinter ihm wieder ruhiger wurde und alle an die Arbeit gingen. Auf dem Weg traf er noch mehr Soldaten, verteilte Handschläge, schüttelte Hände und blieb hin und wieder kurz stehen, um sich zu unterhalten. Er erfuhr, dass sich seine Kollegin mit ihrer neuen Abjutantin gerade hier irgendwo herumtrieb. Früher oder später würde er sich mit seiner neuen Kollegin unterhalten müssen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 22:16

Sanft legte Marlon Natalia eine Hand auf die Schulter und nickte ihr zu. Sie blickte dann in die Ferne und hörte selbst redend das Gejubel dem ein Augenrollen einher ging. Sie hatte das Memo nicht übersehen.
„Bevor wir weiterreden müssen wir zu unserem ersten offiziellen Termin mit einem Kollegen“, sagte sie nun und Schritt voran. Sie kannte ja ihr Ziel, doch ihre Mine änderte sich nicht. Sie kannte den Unterschied zwischen ihnen, sie wusste, was kommen würde und, dass der Senat nicht tatenlos ihr die Macht allein über das Militär gab. Sie hatte diesbezüglich bereits vieles veranlasst und hoffte, dass er der terminlichen Abfolge nicht im Wege stand. Und da kam der Held der Soldaten auch schon. Ein emotionaler Leader der durch seine Leistungen gerade im Bereich der Truppenführung und -Bindung gute Arbeit leistete, ein Kämpfer, aber auch ein Kritiker war.
„Guten Tag, General de Vaile“, sprach sie ihn an und reichte ihm unbeeindruckt die Hand. Marlon stand für ihre Männer ein, stand aber auch für die Ordnung in der Hierarchie. Diese müsste gewahrt sein. Dies bedeutete auch, dass sie nun von ihrem Adjutanten einen Salut erwartete. Immerhin war er Natalia vom Rang her überlegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Renald de Vaile

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 17.11.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 22:41

Und da kamen sie schon, wie gerufen. General Shee und ihre neue Adjutantin. Es war kein Geheimnis, dass Renald Marlon in der Vergangenheit offen kritisiert hatte - genau wie viele andere Befehlshaber auch. Sie war einmal eine Jedi gewesen, hatte aber alles hingeschmissen. Jemand anderes hätte dadurch denken können, dass Marlon zur dunklen Seite übergelaufen war, Renald aber sah darin einfach nur jemanden, den die Vorschriften des Ordens störten. Ihre Vergangenheit war nicht der Grund dafür, dass er sie nicht ausstehen konnte. Die beiden waren zu verschieden. Marlon's kühle Art und ihr Ehrgeiz standen im krassen Gegenteil zu Renald, der erst einmal dazu überzeugt hatte werden müssen, um dieses Amt als General überhaupt anzunehmen.
Renald schüttelte Marlon's Hand, es war aber kaum zu übersehen, dass er dafür genauso wenig Begeisterung übrig hatte wie sie. Sein Helm verbarg aber die Abscheu, die sein Gesicht sonst gezeigt hätte. Die Adjutantin salutierte.
"General Shee." erwiderte er den Gruß knapp und warf Natalia einen kurzen, musternden Blick zu.
"Das ist also ihre neue Adjutantin. Natalia, richtig? Habe gehört, die vom Geheimdienst sind nicht sehr glücklich darüber, eine gute Agentin zu verlieren." sagte Renald und wandte sich Natalia zu.
"Nichtsdestotrotz, willkommen in der Armee." meinte er zu ihr. Dann galt seine Aufmerksamkeit wieder seiner Kollegin Marlon.
"Wir sollten uns später unterhalten, Shee. Sie müssen ihre Adjutantin einweisen und ich muss mein neues Büro begutachten - und später der Kanzlerin meine Aufwartung machen. Vielleicht können wir uns ja davor noch treffen. Wir sehen uns, General." sagte er und ließ Marlon, ohne ein weiteres Wort, einfach stehen. Dass Renald sie nicht mit dem Respekt, der ihr aus ihrer Sicht wohl zustand, behandelte, hatte nichts mit seinem Adelstitel zu tun, sondern einfach mit persönlichen Differenzen zwischen den beiden. Er würde allerdings mit ihr zusammenarbeiten, soweit es notwendig war, um der Republik zu dienen. Renald hielt Marlon für schlau - und gerissen - genug um es ihm gleich zu tun. Und auch für intelligent genug um zu wissen, dass sein Name, seine Herkunft oder irgendetwas anderes derart oberflächliches nichts damit zu tun hatte, dass sie keine Freunde waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 23:09

Marlon änderte die Miene nicht, sie wirkte neutral. Es war nach außen hin keine Abscheu zu erkennen. Er war wieder fort, so flott wie er gekommen war.
„Sagt man das“, hatte sie schulterzuckend zu der Sache mit dem Geheimdienst gesagt und auf seine Aufforderung zum Treffen winkte sie ab.
„Ich sende Ihnen einen Termin“ und wusch war er fort.
„Unser neuer Mitspieler. Was wissen Sie über ihn?“, fragte sie nun, als sie weiterging, als wäre nichts passiert. Marlon wusste, dass sie unter Beobachtung stand, was auch für ihn aber gelten würde. Sie Beide, sowie die gesamte Armee stand auf dem Prüfstand. Gerade wenn es um künftige Etatforderungen gehen würde. Marlon wusste das und ihr Kollege sicher auch. Und gerade deshalb würde die Kopperation Beider notwendig sein. Sie mussten auch gemeinsam das beschädigte Image wieder aufbauen, welches Adrian und andere hinterließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 19 2017, 23:51

Natalia hatte das ausgesprochen kurze Gespräch mitverfolgt. Der Ton der beiden blieb zwar höflich, aber ausgesprochen unterkühlt. Es war wie ein Gespräch zwischen zwei Rivalen - und das obwohl General de Vaile gerade erst General geworden war! Natalia würdigte er nur eines kurzen Blickes. Dann war er schon wieder weg, er ließ Marlon kaum ausreden. Marlon ging weiter, Natalia tat es ihr gleich.
"Ich glaube nicht, dass ich viel mehr weiß als sie, General, aber ich fasse zusammen, was ich weiß. Er ist ein gebürtiger Mandalorianer, wurde aber schon kurz nach seiner Geburt von der de Vaile-Familie, wohlhabende und mächtige Adlige von Onderon, adoptiert und aufgezogen. Sie haben ihn dann ins Militär gesteckt, wo er sich zu einem Frontkämpfer entwickelte. Er erhielt mehrere Auszeichnungen und Empfehlungen, machte sich schnell beliebt bei den Soldaten und wurde schnell befördert - später lehnte er Beförderungen aber ab, da er an der Front kämpfen wollte statt in einem Büro zu sitzen. Er hat sich mehrmals offen mit meinem Vater angelegt, für eine Zeit lang hatte der ihn sogar suspendiert - aber nicht lange, als er zurück kam, wurde er etwas stiller, aber es war ein offenes Geheimnis, dass er die gesamte Führung unter meinem Vater verabscheute und allgemein die Führungsriege im Militär oft kritisierte." fasste Natalia so knapp wie möglich alles zusammen, das sie über den neuen General wusste. Dann senkte sie ihre Stimme.
"Ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass man ihn zum General gemacht hat - und er die Stelle auch tatsächlich angenommen hat. Ich meine, er ist nicht zu jung und alles andere als unerfahren, aber für einen General doch jung - und ich wusste gar nicht, dass er im Gespräch war. Allerdings muss ich zugeben, dass ich mich mit dem Thema nicht viel auseinander gesetzt habe. Wissen sie mehr darüber, wie es dazu gekommen ist, dass er jetzt plötzlich General geworden ist?" fragte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Renald de Vaile

avatar

Anzahl der Beiträge : 187
Anmeldedatum : 17.11.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 00:25

Renald ging weiter in die Richtung seines neuen Büros, schüttelte ein paar Hände, klopfte auf ein paar Schultern... Dann kam er am alten Büro von General Retka vorbei. Der Tisch wurde gerade rausgetragen.
"Sherman, was machen sie mit dem Tisch? Haben sie bei sich daheim nicht schon drei?" fragte Renald.
"Anweisung von der Verwaltung, General. Alles, das einmal Adrian Retka gehört hat, soll entsorgt und ersetzt werden. Man will alles, das an ihn hier erinnert, entfernen." erklärte der Soldat.
"Klingt gut, aber warten sie einen Moment." meinte Renald und spuckte auf den Tisch. Das hatte er schon einmal gemacht, an dem Tag, als Retka ihn suspendiert hatte. Jetzt wurden Retka's Möbel 'suspendiert', das war ein guter Anlass.
"Weitermachen." sagte er dann und ging weiter, die Soldaten hinter ihm grinsten nur wortlos und machten weiter. Dann erreichte Renald sein neues Büro - sogar mit Sekretärin. Sie stand auf.
"Willkommen in ihrem neuen Büro, General de Vaile." begrüßte sie ihn lächelnd und reichte ihm die Hand - die er auch gleich schüttelte, und zwar nicht so widerwillig wie vorher bei Marlon.
"Freut mich zu sehen, dass ihre Armverletzung wieder verheilt ist, Keela - und dass wir beide zusammenarbeiten werden. Wie geht es Connor?" fragte Renald.
"Er erholt sich langsam. Die Sache mit seinem Vater hat uns beide sehr mitgenommen, aber... wir stehen das durch, danke." war die Antwort. Der General nickte und legte Keela eine Hand auf die Schulter.
"Ihr Mann war ein verdammt guter Soldat, Keela, einer der besten, mit dem ich je zusammen dienen durfte." erklärte Renald.
"Danke, General. Das bedeutet mir viel. Sollen wir uns dem Papierkram widmen? Ich habe alles vorbereitet." erklärte die Sekretärin dann und führte dann Renald durch sein neues Büro um ihm alles zu zeigen.
"Ich kümmere mich später um den Papierkram, ich will mich nur etwas umsehen und muss mich dann direkt auf den Weg zum Senat machen. Ich soll die Kanzlerin treffen. Achja, ich soll mit Shee einen Termin vereinbaren. Sie wird sich wahrscheinlich irgendwann melden."
"Haben sie schon ihre Adjutantin getroffen?"
"Ich habe beide vor ein paar Minuten auf dem Gang getroffen, ja. Warum?"
"Es geht das Gerücht um, dass sie eine Verbindung zu Retka hat. Angeblich sollen sie und die Kanzlerin dort gewesen sein, als er wieder aufgetaucht ist." erzählte Keela. Renald nickte nachdenklich. Er hatte bereits von der 'Auferstehung' von Retka gehört und seine Begeisterung darüber hielt sich stark in Grenzen.
"Ich behalte es im Hinterkopf, danke Keela. Das wäre dann alles, ich sollte mich auf den Weg machen. und die Kanzlerin treffen. Vielen Dank für alles." sagte Renald und verließ sein Büro wieder.

----------->Senat
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 15:31

Marlon war mittlerweile wieder in ihrem Büro angekommen und setzte sich auf ihren Platz. Sie schloss die Augen und legte den Kopf in den Nacken. Sie seufzte kurz und blickte dann zu Natalia hin.
"Es gibt nun einmal Personen, die vor allem über Freunde an ihre Position kommen können. Der gute Herr ist beliebt im Senat und ein hochdekorierter Kriegsheld. Ich bin mir sicher, dass viele ihn beneiden würden und da war der Sprung in den Rang eines Generals eine Frage der Zeit. Er ist eine Identifikationsfigur und soll scheinbar jetzt durch seine administrativen Tätigkeiten das beschädigte Image ein wenig aufpolieren. Das Problem sind eher die Reibereien zwischen ihm und mir. Er hat mich für meine Arbeit oft kritisiert, obwohl ich ihm keinerlei Angriffsfläche gab. Ich handelte stets im Sinne der Republik und in diesem werde ich auch weiterhin handeln und sollte das bedeuten mit ihm zusammen zu arbeiten, so werde ich das auch machen.", sagte sie nun und blickte dann Natalia an.
"Setze dich bitte mit seiner Sekretärin in Verbindung und mache einen Termin aus. Der Weg soltle nicht all zu weit sein.", sagte sie nun und blickte kurz zu Natalia hin, ehe sie aufstand und einen Schrank öffnete. Sie holte ein Scharfschützengewehr heraus und begann dieses auseinander zu nehmen. Scheinbar um sich ein wenig zu beschäftigen. Sie blickte noch einmal auf.
"wir werden sehen was die Zukunft bringt und wie gut es zwischen ihm und mir funktioniert. Mehr wie schief gehen kann es nicht.", sagte sie nun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 16:16

"Natürlich, General, ich werde mich darum kümmern." sagte Natalia und machte sich an die Arbeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 22:33

Wie eine Besessene werkelte Marlon an ihrem Gewehr und reinigte es, machte damit Zielübungen und schaute nach, ob auch noch das Laden funktionierte. Sie öffnete das Fenster nach hinten zum Schießplatz und ein lauter Knall ertönte, als sich der Schuss des Präzisionsgewehres entlud. Er fraß sic hin den Stahl des Zieles ein und der Soldat, der dort gerade übte pfiff anerkennend. Marlon nickte ihm nur kurz zu und schloss dann wieder das Fenster. Sie lehnte sich in ihrem Stuhl zurück und nahm eine Schachten mit Pralinen an sich, die auf ihrem Platz lagen. Sie öffnete sie und griff nach einer der vergifteten Pralinen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 22:48

Die Absprache mit der Sekretärin von General de Vaile zog sich etwas, Natalia war sich nicht sicher, ob die Frau es absichtlich in die Länge zog oder ob der Terminplan des Generals tatsächlich so voll war. Angesichts der Tatsache, dass er gerade erst General geworden war, ging sie einfach mal von letzterem aus. Schließlich schafften sie und de Vaile's Sekretärin Keela es, einen Termin zu vereinbaren.
Natalia ging zu General Shee.
"Ich habe einen Termin vereinbart, General. Anscheinend hat de Vaile einen... vollen Terminkalender." sagte sie. Dann betrachtete sie die Pralinen.
"Ein Geschenk?" fragte Natalia.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 23:05

Marlon, die von dem Hereinkommen von Natalia abgelenkt war senkte sofort die Parline und blickte die Andere an.
"Ja. Sie kam heute Mittag, bevor ich bei der Kanzlerin wegen Ihnen war. Ich wollte sie gerade probieren.", sagte sie nun und betrachtete die Karte.
"Von Senator Meridas Büro. Warum glaube ich das nur nicht?", fragte sie nun und schloss die Augen.
"Als ich sie eben essen wollte spürte ich die Macht. Sie warnte mich davor...", sagte sie nun.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Mo Nov 20 2017, 23:10

Natalia betrachtete die Pralinen.
"Ich... Ich glaube, ich spüre es auch. Etwas.... etwas stimmt nicht mit diesen Pralinen. Wir sollten sie lieber untersuchen lassen." stimmte sie zu. Ihr lief ein kalter Schauer über den Rücken. Was hatte das zu bedeuten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Sa Nov 25 2017, 22:20

Marlon sah die junge Frau an und lächelte sanft. Sie legte ihr eine Hand auf den Kopf.
"Das meine Liebe ist die Macht, die Sie gerade spüren. Sie warnt uns vor vielen Dingen und sie hilft uns. Sie durchfließt uns und ist Teil von uns.", sagte sie nun und legte dann sanft eine Hand um die der Anderen.
"Es mag merkwürdig erscheinen, doch scheinbar hätten Sie eher in einen Jeditempel gemusst. Wenn Sie möchten kann ich Ihnen den Umgang gerne zeigen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Sa Nov 25 2017, 22:32

Es war beinahe schon instinktiv. Als Marlon ihre Hand um die von Natalia legte, erwiderte diese die Berührung und sah der anderen in die Augen. Sie war sich nicht sicher, ob das angebracht war - ehrlich gesagt dachte sie in diesem Augenblick gar nicht wirklich darüber nach.
"Die... die Macht hat sich erst spät bei mir gezeigt - also, ich meine, bevor ich meinen Vater das erste Mal gesehen habe, wusste ich gar nichts davon, dass ich sie habe.... Also ich würde mir gerne von ihnen etwas beibringen lassen, General."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Sa Nov 25 2017, 22:38

Marlon nickte der Anderen kurz zu.
"Wie du sicher weißt, war ich einst eine Ritterin des Ordens. Es ist schon länger her, doch es kam leider zum Bruch. Es gab etwas, was der Orden mir verbot, was ich jedoch praktizieren wollte, denn ich liebte und wollte dieses Gefühl auch nicht missen, ebenso wie die Macht.", sagte sie nun und schloss ihre Augen. Sie legte ihre Hand auf den Kopf von Natalia und versuchte ihr ein paar ihrer Erinnerungen zu übertragen, so dass Natalia ein wenig die Vergangenheit von Marlon lernte. Sie würde, wenn es der Geist Natalias zuließ, sehen wie Marlon den Orden verließ, wie sie sich der Republik anschloss, wie sie Soldatin wurde und wie sie schließlich den Mann verlor, den sie liebte und für den sie alles aufgab. Marlon nahm ihre Hand herunter.
"Es ist wichtig, dass du verstehst, wie die Menschen um dich herum agieren um sie besser führen zu können und deshalb möchte ich dir zeigen, was mich bewegt, was mich antreibt.", sagte sie nun.
"Was die Macht ist, das kann niemand so richtig in Worte fassen, aber ich denke ich werde morgen dich eine Zeit lang damit langweilien.", sagte sie nun.
"Immerhin soll eine gewisse Neugierde bleiben und das Unerforschte soll sich dir eröffnen.", meinte sie nun.
"Aber versuche dich auf die Pralinen zu konzentrieren, wer meinst du, könnte mich umbringen wollen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   Sa Nov 25 2017, 22:50

Natalie konnte es spüren, wie die Erinnerungen von Marlon sie durchströmten. Sie konnte sehen, wie Marlon aufgrund ihrer Liebe den Orden verließ - und später ihre Liebe, für die sie alles aufgegeben hatte, verlor. Die Traurigkeit der Situation war überwältigend. Natalia konnte nicht anders, sie musste eine Hand auf die Schulter ihrer Vorgesetzten legen. Ihre Hand strich gedankenverloren über die Schulter von Marlon.
"Es... es tut mir so leid, General. Sie haben so viel aufgegeben, so viel verloren... Und doch sind sie stark geblieben und sind nicht daran zerbrochen. Das... Das bewundere ich. Falls sie einmal über das oder etwas anderes reden wollen, vergeben sie mir diese Anmaßung, aber... ich möchte, dass sie wissen, dass ich für sie da bin. Ich muss auch auf ihr seelisches Wohl acht geben. Ich weiß nicht, ob ich ihre Stärke..." Natalia nahm ihre Hand wieder von Marlon's Schulter und sie sah etwas beschämt zur Seite.
"Es... Verzeihen sie mir, General, das war... unprofessionell." unterbrach sie sich selbst und räusperte sich. Dann versuchte sie, sich auf die Pralinen zu konzentrieren.
"Von Senator Meridas' Büro... Es wäre mir neu, dass er einen Grund dazu hätte, ihnen etwas antun zu wollen. Nein, ich glaube nicht, dass sie wirklich von ihm sind - falls sie es nämlich doch wären, wäre er nicht so leichtsinnig, es nicht zu verschleiern. General de Vaile kann sie zwar nicht ausstehen, aber ob er so weit gehen würde? Vielleicht.... vielleicht geht es bei dem Anschlag gar nicht um sie, sondern darum, Senator Meridas etwas zuzuschieben." überlegte Natalia laut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:02

Marlon lächelte leicht, als sie nun die Hand spürte. Es gab ihr wirklich das Gefühl, dass sie erwünscht war , dass jemand sie mochte und so nickte sie auch der Jüngeren zu.
"Vielen Dank. Ich denke mit Ihnen im Rücken werde ich auch weiterhin so stark bleiben können, denn Sie geben mir die Kraft, weil Sie an mich glauben.", sagte sie nun und nickte ihr zustimmend.
"Sie wären ebenso zu solchen Dingen fähig, Sie wissen es nur noch nicht. Immerhin ist der Wille von sich aus stark und einen solchen haben Sie ebenso Natalia, sonst wären Sie nicht hier.", sagte sie nun und dann ging es wieder um die Schokolade, doch zuvor blickte Marlon sie noch einmal an.
"Ich danke Ihnen und sollte ich Gesprächsbedarf haben, so werde ich gerne auf Sie zukommen.", sagte sie nun ehrlich und hoffte, dass die Andere es durch die Macht hindurch merkte. Dann wandte sie sich endtügltig dem süßen Tod zu.
"Es wäre dumm von ihm mich auf diesem Wege umbringen zu wollen, es sei denn es war Absicht. Er rechnet damit, dass wir jemand anderen verdächtigen, und ihn dadurch ausschließen, da er so offensichtlich ist, dass er es eigentlich nicht sein könnte und es riecht quasi nach einer Verschwörung gegen ihn, was er ausnutzen könnte, aber hier spricht wieder mein Instinkt, oder eben die Macht zu mir und widerlegt diese Theorie. Er war es nicht und aus seinem Stab auch niemand. General de Vaile würde ich diese Art des Vorgehens auch nicht zutrauen, doch wer könnte es sein.", sagte sie nun und überlegte laut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:14

Natalia versuchte es sich nicht anmerken zu lassen, aber ihr fiel ein Stein vom Herzen, als Marlon sie nicht wegen ihres Verhaltens rügte. General Shee war immerhin ihre Vorgesetzte, Natalia musste die Grenzen kennen - und normalerweise kannte sie sie auch! - aber sie hatte nicht anders können.
Weiter noch, Marlon schien sich dadurch tatsächlich besser zu fühlen. Das war... Natalia fühlte sich gut dadurch.
"Ich werde alles tun, um ihnen Kraft zu geben, General. Ich glaube an sie und an das was sie tun. Ihr Vertrauen in mich bedeutet mir sehr... unglaublich viel. Und... ich bin für sie da." sagte sie. Natalia konnte spüren, dass Marlon es ehrlich meinte, was sie gesagt hatte und versuchte, das gleiche Gefühl zurückzugeben. Sie ging ein paar Schritte nach vorne, sodass sie ganz nah neben Marlon stand. Auch Natalia betrachtete jetzt die Pralinen aus der Nähe.
"Glauben sie, es könnte jemand von außerhalb gewesen sein? Ein Feind der Republik?" fragte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:36

Marlon schien zu überlegen. Sie wollte das andere Thema erst einmal auf sich bewenden lassen und nickte entsprechend nur, ehe sie dann Natalia forschend anschaute. Sie legte den Kopf leicht zur Seite.
"Ich weiß es nicht, es ist schwer das zu sagen. Kontaktieren Sie den Senator bitte und bitten Sie ihn her. In einem persönlichen Gespräch können wir dann sehen, ob er etwas damit zu tun hat, oder nicht. Vielleicht ist es auch ein Imageschaden, der gegen ihn gerichtet werden soll und da müssen wir ggf. seine Feinde kennen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:40

Natalia nickte und kontaktierte den Senator mit einer knappen Nachricht über Com, dass er unbedingt, sofort ins Militär-Hauptquartier kommen sollte. Dann wandte sie den Kopf wieder Marlon zu. In ihren Augen brannte Feuer.
"Wir finden denjenigen, der sie vergiften wollte, General. Und wir legen ihm das Handwerk." sagte sie felsenfest überzeugt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:42

"Danke und ich bin mir sicher, dass Sie das Richtige tun werden. ich bin mir auch sicher, dass Sie mein Leben schützen werden, komme was da wollen.", sagte sie nun und blickte Natalia kurz mit einem sanftem Lächeln, an, ehe sie dann ihren Rechner anmachte. Sie blickte kurz zu ihrem Scharfschützengewehr herüber.
"Wissen Sie eigentlich wie hoch die Lebenserwartung für eine Scout ist?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:47

Natalia verzichtete darauf, noch einmal zu wiederholen, wie sehr sie das Vertrauen des Generals ehrte, sonst würde General Shee sich noch langweilen. Stattdessen erwiderte sie einfach Marlon's Lächeln.
Sie folgte dem Blick ihrer Vorgesetzten auf das Gewehr.
"Nein, Ma'am. Aber... kürzer als von anderen Soldaten, nehme ich an."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
M-1

avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Anmeldedatum : 25.09.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:52

"in der Regel, 2 Jahre, 3 Monate, 6 Stunden, 54 Minuten und 41 Sekunden. Ein Scout wagt sich vor, kundschaftet aus und reist auf fremde Planeten. Sie geben taktische Daten weiter an die Flotte, an die Republik, sie kartografieren, vor allem wenn die Scanner es nicht können.", sagte sie nun und seufzte.
"Weißt du wie damit geschossen wird?", fragte sie nun. Sie wollte sich etwas ablenken bis der Senator kam und erhob sich. Sie nahm es von der Wand und hielt es Natalia entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Natalia

avatar

Anzahl der Beiträge : 221
Anmeldedatum : 09.08.17

BeitragThema: Re: Militär-HQ   So Nov 26 2017, 00:57

"Waren... Waren sie einmal bei den Scouts, General?" fragte sie und nickte dann.
"Ich besitze ebenfalls ein Scharfschützengewehr - ich bin bestimmt nicht so gut wie sie, aber ich kann damit ganz gut umgehen. Ich würde ihnen aber gerne zusehen. Beim Schießen meine ich, natürlich."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Militär-HQ   

Nach oben Nach unten
 
Militär-HQ
Nach oben 
Seite 6 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 12 ... 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Starwars Kotor: the Sith-Lords :: das RPG :: Kernwelten :: Corusant-
Gehe zu: